Angepinnt News

Neuer MyDrive Routenplaner in Betaversion verfügbar!

Neuer MyDrive Routenplaner in Betaversion verfügbar!
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Hallo zusammen,

Wir haben vor Kurzem eine neue Version von dem MyDrive Routenplaner (MyDrive WEB) 2.12.0 veröffentlicht:

Was gibt´s Neues?


Du hast nun Zugriff zu dem Beta-Modus, um die Features von zukünftigen MyDrive gestalten zu können. Dein Feedback ist hier willkomen!



Du kannst in Meine Routen und Road Trips (nur im Beta-Modus) nach den Routen suchen:




Es wurde eine neue Listen-Ansicht in Meine Routen und auch in Road Trips implementiert.





Es wurde auch ein neues Tag ´´ Kultur´´ hinzugefügt.




Hoffe, neue Betaversion wird Euch gefallen!

Gruß,

Justyna

13 Antworten

Benutzerebene 3
Sorry, aber wer braucht solche Features? Interessanter wäre hier doch die Filterung nach Region. Zudem gibt es weitaus bessere Platformen, um Routen anderer nachzufahren oder POIs zu suchen.

Viel wichtiger wäre, dass MyDrive stabil läuft ... unter iOS 11, egal ob Safari oder Chrome läuft es z.B. grottig und die App unterstützt auf dem iPad nichtmals Querformat. Somit würde ich die Browser-Version präferieren, wenn man denn wenigstens Ziel- u. Startpunkt fehlerfrei auswählen könnte. Von daher bin ich gezwungen, das am Mac zu machen.

TT sollte also vor allem mal die Qualitätkontrolle verbessern und sich auf Features konzentrieren, die wirklich wichtig sind.

Denn wo bleiben z.B. die Features für Motorradfahrer, wie z.B. „Autobahnen meiden“ ... in Deutschland interessiert und funktioniert das „Mautstraßen meiden“ nämlich nicht!

PS: Und „Autobahnen meiden“ interessiert nicht nur Motorradfahrer, sondern auch Cabrio-Fahrer und sonstige, die mit Schatzi z.B. „Spazierenfahren“ wollen.
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Aymara schrieb:

Sorry, aber wer braucht solche Features?


Überflüssig wie ein Kropf und reine Ressourcenverschwendung.
Benutzerebene 3
EthoZ schrieb:


Aymara schrieb:

Sorry, aber wer braucht solche Features?

Überflüssig wie ein Kropf und reine Ressourcenverschwendung.



Eben, denn diese Entwicklerressourcen werden ganz dringend an anderer Stelle bzw. für andere Features benötigt.

TT verzettelt sich hier gehörig und treibt Kunden in die Arme der Konkurrenz 😫
Benutzerebene 3
Implementiert dieselbe alphabetische (besser: alphanumerische) Sortierung von Routen im Rider 4xx/5xx, dann reden wir weiter über Features die die Welt evtl. sonst noch braucht.
Benutzerebene 3
VStrom-1k schrieb:

Implementiert dieselbe alphabetische (besser: alphanumerische) Sortierung von Routen im Rider 4xx/5xx, dann reden wir weiter über Features die die Welt evtl. sonst noch braucht.



Das nervt mich total ... synchronisiere ich Tracks, sind sie im Rider alphabetisch sortiert, synched man Routen oder erstellt und speichert sie im Rider, steht die zuletzt abgespeicherte Route oben in der Liste ... totaler Krampf!

Was mich am meisten ärgert, ist Ressourcen für Mist zu verschwenden, den kaum jemand interessiert und wirklich wichtiges wird nicht implementiert oder gefixed.

Ein weiteres Beispiel ist die fehlende Option im Rider WLAN auszuschalten ... denn das ist extrem wichtig, da bei vielen Leuten das WLAN bis in die Garage reicht und Bluetooth mit bestehender WLAN-Verbindung Theater macht. Das geht mal gar nicht 😡
Dito!
Dazu ist nichts mehr hinzuzufügen!
Erst mal POIS aktualisieren und Karten aktualisieren. Da ist genug Arbeit!
ich seh da auch überhaupt keinen vorteil. besseres handling von "meine orte" und "gespeicherte orte" wäre mir da wesentlich wichtiger.

und einpflegen von beschränkten verboten - also fixe tempolimits nach uhrzeit, anrainerfahrverbote.

ein-zweimal / monat will mich mein tomtom zum durchfahren von fahrverboten oder falschem abbiegen motivieren 😉
Benutzerebene 7
Abzeichen
Eine witzige - sinnlose idee von Tomtom.
Dann noch der Satz: "Im Beta-Modus sehen Sie neue Funktionen und Experimente, die sich noch in der Entwicklung befinden und daher nicht allgemein zugänglich sind..." sind sind sie ja jetzt - oder?

Wo kann ich meine eigene Poi-Bilder hochladen? Solche sinnvolle Erweiterungen sind seit Jahren gefordert worden!

Ist das wiedereinmal eine Alibi Übung, ich sehe da gar kein nutzen. Bringt lieber mal eine von User geforderte Funktionen und vergesst nicht die Geräte.

Ach ja das Routing mit den 3s Einsparungen durch 30er Zonen muss auch noch erwähnt werden, dass da was gemacht werden soll. Auch dies nicht erst seit gestern.

Diese Zeilen ist an TomTom gerichtet
Benutzerebene 7
Abzeichen

@Aymara schrieb:
TT verzettelt sich hier gehörig und treibt Kunden in die Arme der Konkurrenz 😫


Welche Konkurrenz ??? Nur deswegen kann sich TT doch solche Sinnlosigkeiten erlauben !
Die planen ihr eigenes Ding , Kundenwünsche sind schon seit Jahren eine Nullmummer. Wenn was neues kommt , braucht und will es auch keiner !
Weil hier die Motorrad Fahrer und andere Freizeitpiloten abgesprochen wurden ! Es gibt noch eine Berufsgruppe die noch viel mehr und vor allem mit viel größeren Problemen zu kämpfen haben wenn sie sich von TT leiten lassen! Die Trucker!! Die Truck Navigation ist zum Teil unter aller S.... für die Gerätepreise eine Frechheit! Die Funktionen sind ja ok aber die Navigation können andere besser deutlich besser!
Benutzerebene 3
“Welche Konkurrenz?“ ... ja die Frage ist nicht unberechtigt, denn Garmin bekleckert sich auch nicht mit Ruhm ... hat derzeit kein Gerät, dass mit der Performance des Rider 550 mithalten kann und ist was Software/Firmware-Qualität angeht auch nicht lobenswert.

Das ist genau der Grund, warum Apps wie Kurviger, Calimoto, Scenic und Co. immer mehr Fans finden und in wenigen Jahren die Hardware-Geräte verdrängen werden, wenn die 2 großen Anbieter nicht wach werden.

Was das Thema Trucker angeht, habe ich keine eigenen Erfahrungen, kann mir aber anhand Erfahrungen aus dem Bereich der PKW-Navigation vorstellen, was das für ein Drama sein dürfte.
Hallo,

meine Touren plane ich zur Zeit in Basecamp mit den Offline-Karten von Garmin. Hier kann ich auch mehrere Touren gleichzeitig anzeigen und entsprechend planen, dass ich manche Strecken nicht doppelt fahre. Weiter kann ich im Basecamp nach den Touren die geplanten Strecken mit den gefahrenen Strecken vergleichen. Die gleichzeitige Anzeige von mehreren Routen und Tracks ist in Mydrive nicht möglich.

In Basecamp geplante Routen kann ich dann in Mydrive importieren und an den Rider anpassen, natürlich nur wenn ich online gehen kann. Allerdings wie ich in einem anderen Bericht geschrieben habe, geht das importieren auch nur am PC, nicht jedoch auf dem Android-Handy.

Damit aus Mydrive ein brauchbarer Routenplaner werden kann, benötigt Mydrive noch folgende Funktionen:
· Nutzung von Offlinekarten
· Gleichzeitige Anzeige mehrerer Routen.
· Synchronisierung auch von Navidaten (Routen / Tracks) nach Mydrive!!
· Import von GPX-Dateien in die Android Mydrive-App

Zu den Apps auf dem Mobiltelefon: Die Apps mögen ja mittlerweile auch ganz gut sein, die Haken sind aber einmal die Stromversorgung, hier denke ich an die Steckverbindung (micro-USB / USB-C). Ob die auf Dauer den Belastungen am Motorrad standhält? Zum 2. werden die meisten Telefone in Hüllen am Motorrad befestigt. Die Geräte werden ja schon im Betrieb (im Auto) mit GPS-Navigation ordentlich warm. Wenn die Geräte nun in einer Tasche mit schlechter Wärmeabfuhr und dann bei >30°C im knalligen Sonnenschein betrieben werden, wird es sehr warm in der Tasche. Somit sind die Apps für mich keine praktikable Alternative zu den Festgeräten.

Deshalb gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass TomTom irgendwann aufwacht.

Viele Grüße
Polarlys
Benutzerebene 3
Was Navi-Apps auf Handies angeht, ist die Stromversorgung heutzutage überhaupt kein Problem mehr, die Geräte-Temperatur bei Verwendung einer wasserdichten Hülle u.U. auch nicht. Zumindest wurde mein iPhone 6s nie zu warm, als ich es in der Jackentasche hatte und nur nach Voice-Ansagen gefahren bin. Das dürfte wohl Geräte- und App-abhängig sein.

Was hingegen ein echtes Problem ist ... außer Scenic gibt es bislang keine App, die das Einbrennen statischer Navi-Anzeigen ins Display verhindert, was schnell passieren kann, wenn man in der grellen Sonne stundenlang das Display auf voller Helligkeit betreibt. An sich ist das bei Scenic eine optionale Stromsparfunktion, die das Display auf 10% herunterregelt, wenn längere Zeit nicht abgebogen werden muss. Vor einer Abbiegeanweisung wird dann wieder hell geschaltet.

Das war für mich einer der Gründe auf ein Hardware-Navi umzusteigen.
Diese neuen Beta-Features mögen ja ganz nett sein, aber viel wichtiger wäre mir eine Option, Straßensperrungen bei der Planung von Touren ignorieren zu können bzw. eine Art Planungsmodus, bei dem die aktuelle Verkerssituation aussen vor bleibt!

Während des Winters ist die Zeit, Touren für den Sommer zu planen, was aber defacto nicht brauchbar funktioniert, weil der Routenplaner sich partout weigert, den geplanten Gebirgspass auch anzufahren!

Das wäre mal ein wirklich nützliches Setting!

Ach ja und 'Autobahnen meiden' hätte ich auch wirklich gerne! Nicht jede Autobahn ist eine Mautstraße und nicht jede Mautstraße ist eine Autobahn!

Antworten

    Cookies

    Daher verwenden wir Cookies, um unsere Seiten zu verbessern, Dir Informationen basierend auf Deinen Interessen zu liefern und die Interaktion mit sozialen Medien zu ermöglichen. Zulassen Cookie-Einstellungen