Map Share Reporter Tool - Aktualisierung und ein Dankeschön


Benutzerebene 7
Abzeichen +4
  • Community Manager a.D.
  • 7769 Antworten
Hallo zusammen,

vielen Dank für das tolle Feedback von euch!

Im Juli 2011 haben wir das Map Share Reporter Tool veröffentlicht, seitdem hat sich dank euerer Hilfe viel geändert! Wie Ihr wohl selbst sehen konntet bietet euch dies einen einfachen und schnellen Weg uns auf die Veränderungen und Fehler hinzuweisen. Dank eurer hilfreichen Beiträge können wir die Karten effektiver auf den neusten Stand bringen.

Seit Juli 2011 haben wir einige Meilensteine gesetzt:

  • Ein Forum nur für Kartenqualität (bisher leider nur in Englisch, http://discussions.tomtom.com/t5/Map-quality/bd-p/quality" target="_self klicken)
  • ber 50.000 Meldungen wurden bis dato eingereicht
  • Einige von euch haben über 500 Korrekturen durchgegeben!
  • Korrekturen in Amerika werden innerhalb von 7 Tagen verarbeitet!
  • Korrekturen in Westeuropa werden innerhalb von 11 Tagen verarbeitet!

Wie bei allem gibt es natürlich Ausnahmen, jedoch haben wir das Ziel einer durschnittlichen Bearbeitungszeit von 15 Tagen für 90% der Korrekturen die täglich an uns gesendet werden.

Wir wollen natürlich noch mehr erreichen! Die Kartenexperten in Deutschland, Österreich und der Schweiz machen bereits einen super Job, macht weiter so und bringt andere dazu Korrekturen durchzugeben! Wir sind sehr motiviert die Fülle der Korrekturen zu verarbeiten und unsere Karten entsprechend zu verbessern.

Vielen Dank,
Das Map Share Reporter Team

453 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen
Mit der TT GO Mobile app kann man Straßenbeschränkungen, Tempolimits, Abbiegeverbote und Straßennamenänderung melden.
Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Hi zusammen! 🙂

Danke für die Infos. Ich kann bestätigen dass meine Kollegen die Umgehungsstraße (und das Neubaugebiet) entsprechend eingezeichnet haben. 🙂


Es ist also nur eine Frage der Zeit bis dies in allen Karten sichtbar ist - die Herstellung von einer (navigationsfähigen) Offline-Karten dauert ja immer etwas länger als eine Aktualisierung einer Online-Karte.

Eine Meldung dieser Straße ist also nicht mehr nötig. 🙂

Gruß

Julian
Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Moin zusammen,

vielen Dank für Eure Kommentare.

Wenn es zu Verzögerungen bei der Bearbeitung der gemeldeten Kartenfehler kommt, dann hat dies nichts damit zutun dass der Map Share Reporter zu wenig Aufmerksamkeit von uns bekommt oder ähnliches. Man sollte nicht pauschalisieren da jede Meldung individuell betrachtet werden sollte - es spielen hier so viele Faktoren mit ein dass es nicht ratsam ist dort voreilig Schlüsse zu ziehen.

Ich weiß dass meine Kollegen über den Sommer hinweg (und momentan vielleicht auch noch) kaum mit der Bearbeitung der ganzen Korrekturen hinterher kam, da sehr viele Meldungen eingegangen sind.

Hier ein paar generelle Infos die helfen sollten:

- temporäre Sperrungen werden i.d.r. vom System automatisch innerhalb von ca. 1 Std. geprüft und hinzugefügt, sollten die statistischen Daten die Meldung unterstützen
- man sollte keine temporären Kartenänderungen (z.B. im Verband mit Sperrungen) gemeldet werden, Map Share Reporter ist in erster Linie für permanente Kartenänderungen gedacht
- des öfteren müssen wir bestimmte Änderungen selbst verifizieren, wenn wir für bestimmte Änderungen keine Quelldaten haben

@mobafan: Im Falle des von Dir gemeldeten Kreisel (Hess. Oldendorf) haben wir zwar einen Zeitungsartikel gefunden, müssen aber noch eine Verifizierung durchführen bevor dies weiter bearbeitet werden kann.

Gruß

Julian
Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Hi TomJoe,

Danke für Dein Feedback. Ich kann dies gut nachvollziehen... Aber habe ich Dir nicht bereits vor ein paar Tagen hierzu an anderer Stelle im Forum geantwortet?

Ich habe den Fall mit der falschen Zufahrt zu dem Parkplatz bereits untersucht, das Problem gefunden, und dies auch an das Kartenteam gemeldet. Deine Meldung sollte also hoffentlich nicht umsonst gewesen sein.

Falls Du mehr Details zu den Gründen der Ablehnung Deiner Meldung hören willst, lass es mich wissen. Es ist etwas komplizierter, aber bei Interesse erkläre ich dies gerne.

Gruß

Julian
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
https://mydrive.tomtom.com/de_de/#mode=viewport+viewport=49.9923,11.62939,14.86,0,-0+ver=2
Ich hatte es ja hier schon geschrieben
https://de.discussions.tomtom.com/live-dienste-tomtom-traffic-und-radarkameras-117/mapshare-strassensperre-melden-988357

Aber vielleicht ist es hier ja besser aufgehoben. 🙂

Es wäre wünschenswert wenn man für Straßensperrungen ein Zeichentool hätte.
So könnte man genau einzeichnen in welche Richtung und wie weit eine Straßensperre vorliegt.
Denn nur mit einer Stecknadel ist dies meiner Meinung für TomTom doch regelrechtes raten wie weit die Sperrung geht , ob diese nur bis zu einer bestimmten Kreuzung geht oder sogar darüber hinaus.


Grüße
Benutzerebene 3
Ich habe auch so viele Fehler gemeldet, aber bisher wurde sich um so wenig gekümmert... Teilweise auch heftige Routingfehler. Bisher leider keine Korrektur in der Karte erfolgt. Das raubt einem dann schon die Lust, Fehler zu melden.
Benutzerebene 7
Abzeichen
"Eigenes Menü erstellen" analog go1005, da habe ich Sprachsteuerung und Kartenkorrekturen melden in der Ansicht - ein "Klick" auf das Symbol in der Navigationsansicht genügt. Das Radarmelden könnte mit der Kartenkorrektur gekoppelt werden, damit auch die Position selber geändert werden kann z.B. daheim oder während einer Fahrpause. Während der Fahrt gehts schlecht. Die Möglichkeiten wie auf den Bildern kenne ich (von Dir - ist aber schon länger her) 🙂
Benutzerebene 4
DieBro schrieb:

Hallo Community, ich bin ganz neu hier, möchte aber doch etwas (leider negatives) zu MSR sagen: Früher habe ich regelmäig Kartenfehler über MSR an TomTom gemeldet. Sie wurden meistens nach sehr langer Zeit angenommen aber nicht in die neuen Karten übernommen. Warum also soll ich mir die Arbeit machen, wenn sie eh umsonst ist? Ich, für meinen Teil, werde deswegen jedenfalls keine Kartenfehler mehr melden! MfGDieBro



Es wird Zeit, dass Mapshare mit sofortiger Kartenkorrektur auf dem eigenen Gerät endlich auch für die Android App kommt.
Der Support sagt, dass Mapshare für die Android App angeblich nicht geplant sei. Selbst die I-Phone App hat Mapshare.
Auch auf den neuen Go Geräte können keine Kartenfehler korrigiert werden und es gibt keinen Button in der Navigationsansicht, um Kartenfehler während der Fahrt zu markieren.
Es macht keinen Sinn, Fehler über den Mapshare Reporter zu melden, wenn die Fehler nicht auf dem eigenen Gerät sofort korrigiert werden und man Monate oder Jahre auf eine Korrektur warten muss.
TomTom schadet sich damit nur selbst, da die Kartenqualität schlechter wird. Geänderte Tempolimits kann man nur genau melden, wenn man zuvor während der Fahrt Anfangs- und Endpunkt markiert hat. Diese Funktion war auf dem Go Live 1005 super und ihr braucht sie einfach nur 1:1 für die Android App übernehmen.
Benutzerebene 7
Abzeichen
Es wurde hier von den Usern schon vieles geschrieben, TT hat nichts gemacht. Weder eine Verbesserung in der Navcore/App noch beim bereitstellen in der Karte. Meine Geschwindigkeitsänderung die ich am ersten möglichen Tag mit dem NAV4 Gerät gemacht habe ist jetzt immer noch nicht auf der Karte. Die Geschwindigkeit wurde da nie geändert - sie ist schon immer falsch.
TT wird die Geschwindigkeitsänderungen nicht mehr ändern - ausser auf Strassen mit hoher Priorität.

Einfach folgendes machen: nichts denn es kommt nix und sich ärgern über das gebimmel im Auto.
Schade TT ihr habt es nicht nötig?
Benutzerebene 4
Abzeichen
Hallo,

Die Live Dienste funktionieren seit ca. 1,5 Jahren und ohne Ausfälle bei täglicher Nutzung - dieses hat sich also wesentlich verbessert.

Ich melde weiterhin über Map Share die mir bekannten Kartenfehler, auch wenn das Einarbeiten derzeit noch dauert. Sperrungen durch diverse Baustellen in der Umgebung (Invalidenstrasse in Berlin) waren am Folgetag via Traffic sichtbar und das empfinde ich als richtig gut und schnell
Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Hi,

gerne beantworte ich weitere Nachfragen zu diesem Thema:
raddi schrieb:

1. Ab wann ist eine Sperrung nicht mehr "temporär"?
2. WO, wenn nicht im MSR, KANN MAN TEMPORÄRE SPERRUNGEN MELDEN?
Oder interessiert das nicht?


1. Eine Sperrung ist ab dann nicht mehr temporär, sobald diese permanent ist. 🙂 Z.B. wenn laut TomTom eine Straße durchgehend befahrbar ist, aber in der Realität die Durchfahrt durch Begrünung, eine Mauer, etc. blockiert ist (und bleibt). Mit temporären Sperrungen meine ich Sperrungen durch Bauarbeiten, Unfälle, usw.
2. Doch, Du kannst diese gerne via MSR melden - es gibt dort extra eine Auswahl für temporäre Sperrungen. Abgesehen davon wird bei den aktuellen GO und START Geräten ebenfalls eine Meldung automatisch an uns übertragen, sobald Du auf das Fahrzeugsymbol tippst, und dort "Gesperrte Straße vermeiden" auswählst. Dann greift (genau wie bei der Meldung via MSR) unser System zur Erkennung von Sperrungen (welches im Optimalfall natürlich auch ohne Deine Meldung eine Sperrung erkennen sollte).

Monacofranze schrieb:

Am 04. Juni 2015 habe ich einen Kartenfehler über MSR gemeldet, ich meine, es ist eine gravierende Sache, wenn da einer nicht aufpasst, wird es lebensgefährlich.


Tut mir Leid dies zu hören. 😞 Laut dem System wurde Deine Meldung (sowie andere an dieser Stelle) auch bearbeitet und in die Karte integriert. Ich befürchte dass diese "zu kurz" vor Redaktionsschluss kamen: Der Prozess um die Landkarten auf eine passable Größe zu komprimieren dauert lange, weshalb es hier leider Verzögerungen gibt.

mapfanatic schrieb:

zu komplex, oder doch schnell über MS lösbar?


Leider zu komplex: Da dies die Routenplanung relativ stark beeinflusst, und der Effekt einer "einfachen" Regeländerung (Links abbiegen verboten) verhältnismässig große Auswirkungen hat, kann eine solche Änderung leider nicht via Map Share verteilt werden.

Gruß

Julian
Benutzerebene 7
Abzeichen
Monacofranze schrieb:

Wie geht das nun, sind hier zwei verschiedene Kartenversionen unterwegs??



My Drive hat die NDS map, dort gehen Korrekturen viel schneller.
Der alte Routenplaner und unsere Geräte haben noch die normale Karte.
Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Hi Monacofranze,

Danke für Dein Feedback!

Prinzipiell stimmt es was mapfanatic da sagt: MyDrive verwendet bereits eine neuere Technologie, welche Änderungen schneller zulassen.

Gerade wegen der internen Umstellung auf dieses neue System gibt es momentan aber auch Verzögerungen bei der Implementierung von Kartenkorrekturen, was widerum ebenfalls ein Grund sein könnte warum diese Änderung leider noch nicht in der Karte ist.

Diese Umstellung sorgt momentan also leider für Verzögerungen, allerdings werden Korrekturen in Zukunft um ein vielfaches schneller umgesetzt werden als bisher.

Gruß

Julian
Benutzerebene 7
Abzeichen
http://www.nds-association.org/products/
Benutzerebene 7
Abzeichen
EthoZ schrieb:

Klammheimlich wurde hier die Eingabemaske geändert.


Nicht ganz korrekt. 🙂
Am Samstag war der MSR wegen Einarbeitung neuer Feature gesperrt. Ich wollte die Sperrung auf der A8 wegen der neuen Brücke korrigieren. Die Erste Sperrung lag auf dem Stuttgarter Kreuz. Später wurde noch eine nach dem Tunnel ergänzt, weil sonst das Routing nicht funktioniert hätte.
Benutzerebene 3
Gut wäre, wenn man eigene Meldungen löschen könnte. Manchmal liegen ja auch Nutzer falsch und merken es später.
Benutzerebene 7
Abzeichen
EthoZ schrieb:

Map Share Reporter - Straße gesperrt

Klammheimlich wurde hier die Eingabemaske geändert. Jetzt wollen sie es aber ganz genau wissen:




Komm ein wenig spät hinzu, aber auch nur weil ich seit ewigen Zeiten mal wieder auf MSR war. Ich habe das Melden dort vor langer Zeit aufgegeben !;) Ich finde die neue Engabemaske ist endlich mal ein positiver Fortschritt. Was ich aber für schlecht halte ist daß nur Fotos mit Geo Tagging angenommen werden. Ich werde mit Sicherheit keine Software runterladen um meine nicht Geo Tagging Bilder zu bearbeiten damit TT die annimmt. ;);)
Benutzerebene 7
Abzeichen
zickezacke schrieb:

gibt es denn eine App dafür? Also das ich vom Handy aus etwas melden kann. Ich kann mir oft schlecht merken wo genau jetzt ein anderes Tempo war oder eine Baustelle usw.


Nein, mir ist mal keine bekannt !
Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Hi,

man kann dies auch melden wenn man offline ist - die Korrekturen werden dann übertragen, wenn man sich mit WiFi / MyDrive Connect verbindet:

http://download.tomtom.com/open/manuals/gox20x/html/de-de/index.htm#Creatingamapchangereport-Prato.htm

Gruß

Julian
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
kiwiworld schrieb:

...nur markieren mit der nadel bringt ja wenig ..

Das genügt völlig. TomTom muss die Straße selbst erfassen. Auf Angaben von Nutzern können die sich nicht verlassen zumal neben dem Verlauf noch zig andere Attribute dazugehören.

P.S. Aus Interesse: Wo soll diese komplett neue Umgehungsstraße sein?
hallo julian,

schwer dazu etwas zu finden aber ich habe etwas was es dir zu eueren karten zeigen dürfte , schau mal unter diesen link die neue strasseführung an ,dort kannst du die umgehungsstrasse sehen die nicht mehr in einen rechts knick in die goldkronacherstrasse mündet sondern jetzt weiterführend ist , an zwei wasserrückhaltebecken vorbei und in denn neuen kreisverkehr mündet, hoffe es ist für dich leicht ersichtlich
http://www.kartogiraffe.de/deutschland/bayern/oberfranken/landkreis+bayreuth/bindlach/umgehung+bindlacher+berg/#16,49.99255326989506,11.626592874526978
Benutzerebene 7
Abzeichen
Baustellen melde ich immer über das Navi...
Benutzerebene 7
Abzeichen
Wenn ich eine Baustelle über das Navi (Online Gerät) melde wird sie, nach bisherigen Erfahrungen, am nächsten Tag auch angezeigt...
Es wäre toll, wenn man mit dem Mapshare Reporter auch Geschwindigkeitsbegrenzungen melden kann.

Das Hinzufügen/ndern von Tempolimits ist auf den Geräten leider sehr mühsam und nach einem Reset oder Update sind die Korrekturen oft wieder verschwunden..

Antworten

    Cookies

    Daher verwenden wir Cookies, um unsere Seiten zu verbessern, Dir Informationen basierend auf Deinen Interessen zu liefern und die Interaktion mit sozialen Medien zu ermöglichen. Zulassen Cookie-Einstellungen