Frage

WUNSCHLISTE SOFTWARE - TomTom RIDER 40/400


Benutzerebene 4
Liebes Software-Team bei TomTom,

Eure User wünschen sich noch diverse Verbesserungen.
Ihr habt in der Vergangenheit mehrfach unter Beweis gestellt, was Ihr könnt.
Bitte enttäuscht uns nicht.

Ich fange jetzt mal an.

Bitte ergänzt einfach Eure Wünsche als Antworten. Dann schaun wir mal, ob TomTom uns Ernst nimmt. :8

* Wiederholung der letzten Sprachansage
* Fix des Displayproblems bei Regen - Displaysperre?
* Export von Daten OHNE Speicherkartenwechsel (z.B. in Tyre oder als Datei im internen Speicher).
* Export ALLER Daten aus dem Gerät!
* Größere Symbole bei Eingabe von Geschwindigkeitsbeschränkungen (mind. x2)
* Schnellere Umsetzung von Radarmeldungen (wenn eine mobile Kamera gemeldet wird, sollte sie SOFORT online gehen und nicht nach Stunden!)
* Freie Sortierung der Icons im Hauptmenü (keine Beschränkung auf wenige Symbole, wie aktuell)
* Vergrößerung der drei Einstellungsbuttons auf der letzten Menüseite (Zahnrad, Fragezeichen und Stift)
* Displaymeldung, wenn sich während der Fahrt das Headset verabschiedet.
Kriegt man das nicht mir, wartet man u.U. auf die nächste Ansage und fährt an der Ausfahrt vorbei,
weil das Bluetooth-Headset eben in den Schlafmodus gegangen ist...
* Displaymeldung, wenn sich während der Fahrt das Smartphone nicht mehr meldet.
* Möglichkeit, bei einer ROUTE Korrekturen durchzuführen, durch Ziehen von Routenabschnitten, wie in Tyre.
* Möglichkeit, bei einem Track, Wegpunkte zu verschieben.
* Navi merkt selbständig, wenn ein Wegpunkt übersprungen wurde - Wegpunkt wird nicht mehr angefahren oder Frage "Wegpunkt überspringen?"
* Lautere Bluetooth-Ausgabe (!)

Sollten einzelne Punkte, aus technischen Gründen, nicht ohne Weiteres umsetzbar sein, wäre es wirklich Klassen, wenn sich die Entwickler einfach mal dazu äußern würden. Unrealistische Forderungen helfen ja Keinem.

Viele Grüße.
Jan

196 Antworten

* Abfrage des Routentyps vor der Berechnung und/oder Änderungsmöglichkeit während der Berechnung ohne Verlust der Zielangabe
* Korrekter Zeitpunkt der gesprochenen Angaben von Entfernungen
* Navi merkt selbständig, wenn ein Wegpunkt übersprungen wurde - Evtl. mit Anwendereinstellung, ab welcher Entfernung ein Punkt als "übersprungen" gilt. Bei Abfrage "Überspringen?" kein Timeout oder Standard auf "ja"
* Fehlerbehandlung/Wiederherstellung von aktiven Routen nach ungeplantem Systemneustart
* Entzerrung der Sprachausgabe auf BT-Headset (Sena 20S) bei gleichzeitiger Smartphone BT-Verbindung (liegt definitv am Rider)
1. Beim Steuern der Karte mit Gesten (also wischen, zoomen, ...) ist die Karte sehr träge, ruckelt und lagt. Sehr langsamer Kartenaufbau. Mit Handschuhen oft gar keine Reaktion (ja, die Finger sind ganz vorne). Wunsch: Displaygeschwindigkeit beschleunigen, schneller Kartenaufbau.
2. Reisegeschwindigkeit ist sehr langsam. Ankunftszeit stimmt oft um STUNDEN nicht. Der Fahrtenzeiger ist viel zu langsam, so dass ich oft Abbiegungen versäume. Wunsch: Wunsch-Reisegeschwindigkeit editierbar machen.
3. Route umkehren, ohne dass jeder Stopp neu sortiert werden muss.
4. Lautstärke des Gerätes zu leise, auch bei höchster Stufe. Wunsch: Maximale Lautstärke erhöhen.
5. Möglichkeit, "meine Routen" umzubenennen.
6. In der Ankunftsinformationsanzeige werden nicht alle Tankstellen angezeigt, die direkt auf der geplanten Route liegen. Es werden immer nur ein paar angezeigt, die sich innerhalb der nächsten paar km befinden. Wunsch: Diesen Programmierfehler ausbessern.
7. Wenden erlauben (https://de.discussions.tomtom.com/der-neue-tomtom-rider-40-400-473/ein-motorrad-ist-weniger-ein-auto-975359).

Edit: Ich resette gar nichts, es ist erst ein paar Wochen alt.
Und es hat diese "Symptome" schon die ganze Zeit.
🙂
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Der Titel des Threads ist doch aber 'Wunschliste' und nicht 'Beschwerdeliste' :8

Aus diesem und deinem anderen Post zur Displayausrichtung entnehme ich, das bei deinem Gerät ein Reset auf Werkseinstellungen angebracht sein könnte.

Einstellungen -> System -> Zurücksetzen.

@Julian
Ich fürchte, das gut gemeinte Thema wird durch solche Posts (und auch diesen meinen Post) zerredet.

Edit:
Da hat @MB_1043 seinen Post aber fix in eine Wunschliste umformuliert.
Mein Post kann gelöscht werden.
Wen meinst du mit "deinem", wenn du nicht zitierst? Du hast Recht, wenn mehr Kritik als konstruktive Krititik aufkommt. Das ist aber m.E. nur eine Formulierungssache, motiviert tatsächlich aber evtl. die Programmierer nicht so gut.
Du hast auch Recht, dass dein Beitrag, ebenso wie die, die deinem Beitrag antworten, die Wunsch-/Kritikliste nicht besser wirksam werden lassen. Wenn deine Furcht berechtigt sein sollte, hättest du vor dem Absenden auch resetten können 😉
Hi.
Ich würde mir die Funktion "GPX-Route umkehren" wünschen 🙂
Ebenso wäre es schön, an einem beliebigen Punkt in eine GPX-Route einzusteigen.
Benutzerebene 2
- Fixen Menupunkt: Auswahl beim Entfernen des TT vom Strom "Ruhemdus" oder "Ausschalten".
- 'Nachtansicht' nicht nach Tageszeit. (Tunnel)
- Eingabe von fremden "Pois" (z.B. Radar)
- Einfachere Möglichkeit für das generelle Sperren von Strassen. (wie bei TT 2013/14)
Benutzerebene 1
Nachdem ich nun einige Zeit mit dem Rider 400 gearbeitet habe und TomTom inzwischen das Gerät durch einige Updates so weit gebracht hat dass sowohl der Filetransfer via USB und Handy-Gesprächsannahme funktioniert hätte ich noch folgenden Verbesserungsvorschlag.
Auch wenn das letzte Softwareupdate einige guten Verbesserungen im Torenhandling gebracht hat, so vermisse ich folgendes:

Eine Funktion mit deren Hilfe man eine spannende Tour unter Vorgabe der zur Verfügung stehenden Zeit planen lassen kann.

Beispiel 1:

von Bis in Zeit X

Sonntag Nachmittag, schönes Wetter, es ist 14:00 Uhr Besuch bei Oma ist auf 16:00 Uhr ausgemacht.
Übliche Fahrtzeit im direkten Weg 1h.

Man nimmt das Rider. Gibt das Ziel an und sagt Interessante Tour mit fester Ankunftszeit planen.

Beispiel 2:

Start = Ziel (Interessante Rundfahrt) in x Stunden/Minuten über 2-3 Zwischenpunkte



TomTom legt dann eine interessante Tour fest für die ich die angegebene Zeit benötige.
Ergibt sich unterwegs eine Abweichung von der Zielzeit, kann abgefragt werden Zielzeit oder Strecke verändern.


P.S. Habe diesen Vorschlag auch als eigenständigen Punkt ausserhalb dieser Wunschliste eingestellt.
Ich schlage vor, dass zwecks besser Übersicht einfach ein-/zweizeilige Wunschlisteneinträge ohne lange Beschreibung und überflüssiges Beiwerk gepostet werden. Sonst liest das irgendwann eh keiner mehr.
Hallo liebe TomTom Freunde,
ich fahre schon seit Jahren den Rider auf meinem Motorrad. Jetzt habe ich mir, aufgrund eines Defektes, das neu Rider gekauft. Ich muss sagen, das neue Gerät ist sher gewöhnungsbedürftig. Durch die kleinen Symbole und schlechte Ansprechbarkeit mit Handschuhen weckt es bei mir keine Euphorie!
Mein persönliches Statement:
Die Softwareführung des Rider ist für den Gebrauch "während der Fahrt" sehr unübersichtlich vor allem die Symbole sind schlecht zu erkennen und zu ertasten. Hier hätte man sich an der Menüführung des Vorgängermodells anlehnen müssen. Diese war sehr überschaulich mit großen Symbolen zur Bedienung mit Handschuhen sehr gut geeignet. Vor allem das ewige hin und her in dem Menü. Ein Schnellstartbutton wäre auch hier sehr angebracht. Dort legt man die Sachen rein, die für die Fahrten am häufigsten benötigt werden, welche wären zu Beispiel: zum nächsten Wegpunkt, Tankstelle, letztes Ziel, Anrufen, Reiseroute fortsetzen, Position zu Favoriten hinzufügen, und vor allem die Funktion Hilfe. Mit dieser Funktion habe ich im Falle eines Unfalls oder eines Ereignisses die Möglichkeit, meine Position genau zu bestimmen und die erforderlichen Hilfskräfte (welche sofort mit Rufnummern angezeigt werden) anzurufen und den Ort des Ereignisses genau beschreiben.
Ich bin vom neuen Rider eigentlich enttäuscht und werde es wieder zurückgeben. TomTom hat mit dem Rider 5, eine für mich, am besten strukturierte Menüführung geschaffen und diese mit dem Rider 40 / 400 wieder total über den Haufen geschmissen!!
Einzig das neue Design des Gehäuses und die Optik bzw. die Auflösung des Displays:? des neuen Rider ist kein Grund zum kaufen!
Abzeichen
Nicht jeder Händler vorn Ort nimmt das Gerät zurück . Weil ein technischer Defekt als solches liegt nicht vor . Deine beschriebenen Nachteile sind schon länger bekannt und daher nichts neues .
Die grossen Händler sind oft kulant kleine legen sich da quer da sie das Gerät als gebrauchtes Modell nur mit einigem Verlust wieder verkaufen können

Gruss
Hi,
ich befinde mich noch in der 14 Tage Frist! Das Gerät habe ich direkt bei TomTom erworben und habe daher die Möglichkeit es wieder nach 14 Tagen zurückzugeben. Da meine Erkenntnisse nichts neues darstellen, ist mir bewusst. Aber bei diesem Thema geht es doch um diverse Verbesserungen - Oder? Diese möchte ich, weil eben in dieser Art noch nicht erwähnt, nur zu diesem Thema beitragen.
Abzeichen
Da erst vor ein paar Tagen ein grosses Update erfolgt ist wird das nächste wohl nicht so schnell erscheinen ,bis dahin sind deine 14 Tage verstrichen. Im Klartext mit den Geggebenheiten erst mal leben und hoffen. Das in den nächsten Monaten etwas in die Richtung deiner Wünsche passiert
Benutzerebene 4
Ergänzung:
* Wegpunkte bei Routen auf dem Rider VERSCHIEBEN (SEHR WICHTIG!!!)
* Änderungen von Routen auf dem Rider sind permanent und müssen nicht bei jedem Laden der Route neu gemacht werden!
Idealerweise würde das Rider anfragen, ob es die Route speichern soll, unter neuem Namen speichern soll oder die
Änderungen nach Beendigung der Route verwerfen soll.
* ROUTEN und nicht nur Tracks exportieren können! Gerade geänderte Routen sind interessant.

Viele Grüße.
Jan
Benutzerebene 4
Änderung:
Wie ich gerade gelernt habe, muss ich den 2. Punkt umformulieren.

Statt:
Änderungen von Routen auf dem Rider sind permanent und müssen nicht bei jedem Laden der Route neu gemacht werden!
Idealerweise würde das Rider anfragen, ob es die Route speichern soll, unter neuem Namen speichern soll oder die
Änderungen nach Beendigung der Route verwerfen soll.


muss es heißen:

Beim Sichern der Änderungen an Routen auf dem Gerät erfolgt eine Abfrage, ob die Route unter neuem Namen gespeichert werden soll.
Hallo

Bin neu hier und hätte auch einige Verbesserungsvorschläge:
- Ganz wichtig: Das Ding Regentauglich machen! Das Teil macht was es will wenn wasser drauf kommt! In gedreter (senkrechter Position, besonders schlimm aber auch wagerecht wird vom regen alles verstellt. Gerade im Regen hat man auf dem motorrad andere sorgen als sich noch mit einer störischen bedienung und der navigation zu beschäftigen. Vieleicht würde ein gut erreichbarer "Regen" menüpunkt reichen, der das display deutlich unempfindlicher werden lässt.
-Displayempfindlichkeit allgemein einstellbar machen. (für Regen extra) Über schieberegler, oder abstufungen, nicht alle handschuhe sind gleich
-menüpunkt Parken: eigenen gut erreichbaren button, für abgestelltes fahrzeug. (Parkplätze von bikertreffen können sehr groß und unübersichtlich sein und altstadtbesichtigungen in fremden gegenden können auch mal mit einer sucherei enden.
-bedienfelder allgemein größer und besser sichtbar machen! (mindestens größe von einem Centstück).Motorradfahrer haben oft eine handschuhgröße zwischen 9 und 11!
-Schrift größer und vom kontrast besser absetzen, vieles muß während der fahrt schnell erfasst und gelesen werden können, auch bei vibrationen.
-Eingeblendete Daten zum selber auswählen. (strecke bis ziel..zeit bis ziel..zeit bis abbiegung.. durchschnitsgeschwindigkeit..allesmögliche
-Höhenangaben bei den fahrstatistiken. Das ding kann auch beim wandern und radfahren in den bergen nützlich sein.
-Ausgabelautstärke erhöhen! Über lautsprecher und über bluetooth.
-Taschenrechner mit einbauen.
-MP3 Player, daten von speicherkarte, oder vom handy ausgelesen. Bei langen langweiligen autobahnanreisen bis in interresante gebiete sehr angenehm.
-MP3 Lautstärke getrennt regelbar
-sms vorlese, oder einblende funktion! Gerade im ausland nützlich, wenn man sich einen anderen zielpunkt oder eine andere ankunfstzeit mitteilen will.
-Notitzfunktion: Für sprachaufzeichnungen während der fahrt! Mir fällt während der fahr oft alles mögliche ein. Bis zum stopp ist dann das meiste vergessen. Dateien sollten mit datum, zeit und vieleicht auch koordinaten hinterlegt werden.
-einstellbarer km countdown für kraftstoffanzeige. Bei längeren reisen sehr nützlich
-helligkeitseinstellung einfacher erreichbar machen
-anwendungsprofile einfach auswählbar machen, motorrad, auto fahrrad, .... (siehe garmin)
-brauchbare akkufüllstandsanzeige. Wichtig für fußgänger und radfahrer.
-genauigkeit vom satelitenempfang irgendwo anzeigen wie früher
-Hilfe funktion / Notruffunktion mit aktuellen koordinaten.
-Wetterinfo für aktuellen standort, bzw. für gewünschtes gebiet
-Einfaches bildschirmdrehen auf knopfdruck
-Einschaltknopfmenü (kurz drücken) für wichtige schnell aufzurufende funktionen (ähnlich garmin)
-Routenübertragung vom PC ohne neuberechnung
-Displaybuttoneinteilung war früher besser, auch wenn es jetzt modischer aussieht. Bitte praxisgerechter gestalten.
-menüpunkt bei kurvenreichen optionen: ortsdurchfahrten vermeiden (auf rückfrage)
-kurvenreiche funktion in ortschaften vermeidbar machen
-reisetagebuchfunktion (automatisches streckenaufzeichnen wenn ausgewählt. Mit Notitzfunktion zu standorten und reisetagen)
-erinnerungsalarm für standorte. (zb. bei erreichen vom ortseingang von Speyer: popup mit vorher selbst erstellter notiz[münster besichtigen oder sowas )
-Farbgebung der karten änderbar machen wie früher
-aktuellen zoomfaktor anzeigen
-kompasseinblendung
-geschwindigkeit und uhrzeit auch ohne route anzeigen (auf mitlaufender karte)
-datenübertragung über bluetooth zum pc. Ist vieleicht ein bischen langsamer aber bestimmt oft praktischer als das kabel und gummistopfengefummel.
-routenaustausch mit anderen rider besitzern über bluetooth

Ich hatte bisher ein Zumo660 und kannte das Rider V4 von bekanten. Das hat mir eigentlich in vielem gut gefallen, besonders die kurvenreichen strecken. Natürlich wollte ich gleich was modernes, wenn ich schon umsteige, aber mit dem Rider 400 hab ich jetzt nicht mehr das gefühl, das richtige getan zu haben. Bitte belehrt mich eines besseren und macht aus dem ding nicht nur ein hübsches, sondern lieber ein funktionelles motorraddnavi.
Benutzerebene 4
Weiter mit Vorschlägen und Wünschen:

Die sofortige Neuberechnung von Routen, nach Löschen oder Setzen von Stops sollte abschaltbar sein!

Erklärung:
Wenn ich eine Route auf dem Gerät bearbeite und feststelle, dass ein Wegpunkt nicht genau dort sitzt, wo ich ihn brauche, möchte ich ihn am liebsten verschieben können...
Da das aber nicht geht, muss ich ihn löschen und einen neuen Punkt anlegen.
Nach dem Löschen startet sofort die Neuberechnung und wenn die fertig ist, habe ich wieder die ganze Route vor mir und muss mich erst mühsam wieder an den Punkt Klicken und Schieben, wo ich zuletzt war. Bei einer Route mit 400 Km und 70 Wegpunkten ist das echt nervig!

Viele Grüße.
Jan
Benutzerebene 2
... habe ich mir schon mehrmals gewünscht. (sind wir hier bei wünsch dir was?)
Wenn man an einer Route ändert, sollte man immer in einen EDIT-Modus gelangen,
der dann wenn man genug vom Basteln hat, mit " fertig" beendet wird.
Und erst dann wird neu berechnet!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Benutzerebene 4
VS2 schrieb:

... habe ich mir schon mehrmals gewünscht. (sind wir hier bei wünsch dir was?)...


Es gab Zeiten da kam ich mir hier eher vor wie bei "träum weiter" 😃 Aber mit dem letzten Softwareupdate scheint sich ja doch einiges getan zu haben, leider hatte ich noch keine Gelegenheit zu Testen.

Weiter oben wurde schon Mal der Wunsch geäußert der Option "Spannende Tour planen" einen Zeitfaktor hinzu zu fügen. Fände ich prima, wenn auch mir persönlich die Option spannende Tour von xy Kilometern Länge planen lieber wäre. Aber das ist sicherlich Geschmackssache.
Zusätzlich fände ich es RICHTIG genial, wenn ich nicht einen Punkt für die spannende Tour vorgeben müsste (ich kenne mich ja nicht unbedingt aus am Ort), sondern sagen könnte: Plane mir eine spannende Tour rund um den aktuellen Aufenthaltsort von XY Kilometern Länge (oder XY Minuten Dauer) 🙂
Benutzerebene 2
Ich schliesse mich den Vorrednern (VerlaufMich und VS2) an

Mir ist im Moment die Sache mit dem ewigen Neuberechnen beim planen einer Route fast am wichtigsten. Es nervt sehr wenn nach jedem Punkt die Route neu berechnet wird und man immer warten muss.

Was auch schön wäre -und auf der Webseite auch angepriesen wird- die Möglichkeit, Routen direkt von Rider zu Rider auszutauschen.



Gerade wenn wir in einer Gruppe unterwegs sind plane ich häufig am Abend die nächste Etappe und am Morgen tauschen wir dann kurz die Routen aus. Oder wenn wir beim Mittagshalt eine spontane Routenänderung machen wäre dieses Feature sehr nützlich. Der "alte" Rider2, Urban und 2013-er Modell konnten das übrigens schon 🙂!

Ich hoffe das bei der Implementierung nicht nur die neuen Modelle, sondern eben auch die bestehenden, alten Rider mit unterstützt werden.
Mit dem letzten Update habe ich die Hoffnung noch nicht verloren bzw. wieder gefunden!
Benutzerebene 5
* Möglichkeit einen ausgewählten Punkt / Zwischenstopp einer Route direkt als nächstes Ziel wählen zu können (damit faktisch: Route dort fortsetzen)
Benutzerebene 1
1. Kompass fehlt !!!
2. Höhenmeter fehlt !!
3. Kurvenreiche Route lotst einen durch Ortschaften und Wohngebiete !

Bis jetzt bereue ich meine Entscheidung TomTom und nicht Becker oder Garmin gewählt zu haben. Das Einzige was mich zu TomTom gebracht hat waren die Testergebnisse und die Möglichkeit das Ding auf dem Moped abschließen zu können.
Mein altes Becker Auto-Navi (6 Jahre alt) hatte Kompass, Höhenmeter und lässt sich besser mit Handschuhen bedienen als das neue tolle TomTom Rider 400.

Bitte nachbessern!!!!!
Wehrmutstropfen ist wenigstens die Rundstreckenfunktion (bis auf Punkt 3)
Benutzerebene 2
Eine Profile-Funktion würde das Navigatorleben erheblich erleichtern - ich meine damit Benutzerprofil oder Fahrzeugprofil, zB:
am Bike möchte ich andere Settings nutzen wie im Auto (zB keine Autobahnen, und kurvig), oder auch für verschiedene Autos (eines mit, eines ohne Autobahnvignette) oder für verschiedene Benutzer.

Und diese Profile könnten als Superbonus sicherlich sogar über die Halterung automatisch aktiviert werden - ich gehe halt mal davon aus, dass das Rider weiß, in welcher Halterung es gerade steckt...
Benutzerebene 5
Ich sag ja: Es braucht noch 1 1/2 Jahre bis der Nachfolger besser als der Rider 2013 werden könnte. Eure Wünsche bestätigen das. Gut, dass TT wenigstens dauernd nachbessert, auch wenn die meisten Änderungen und Fehlerbehebungen schon in der Testphase vor Markteinführung hätten festgestellt und eingebaut bzw. beseitigt werden müssen.
Ich bin wirklich sehr gespannt, ob oder wann TT endlich einen Workarround für das Regenproblem bringt. War bei mir einer der Hauptgründe warum das 400 zurück ging.
gibt es ein update für das navi 400 wegen der lautstärke Verstellung ab 40kmh höre ich nichts mehr?
Benutzerebene 4
Guten Tag
Auch mir fällt immer wieder während der Autofahrt ein nützlicher Verbesserungsvorschlag ein:
Man sollte durch einen Hinweis aufmerksam gemacht werden, dass eine Ortschaft, gefährliche Kurve oder ähnliches vor einem liegt.
Bei einer fremden Strecke kann dies hilfreich sein, da es nützlich ist, wenn man an unübersichtlicher Stelle nicht mit 100 Sachen reinbrettert.
Nur wie man dies am besten umsetzt, bleibt mir noch verschleiert.

Antworten

    Cookies

    Daher verwenden wir Cookies, um unsere Seiten zu verbessern, Dir Informationen basierend auf Deinen Interessen zu liefern und die Interaktion mit sozialen Medien zu ermöglichen. Zulassen Cookie-Einstellungen